Cosmeceuticals

Was sind Cosmeceuticals?

Der Begriff „Cosmeceuticals“ ist ein Kunstwort, das die beiden Wörter „cosmetic (Kosmetik)“ und „pharmaceuticals (Arzneimittel)“ vereint. Als Cosmeceuticals werden hochwirksame Hautpflegeprodukte bezeichnet, die kosmetisch aufbereitete medizinische Wirkstoffe enthalten und an der Grenze zwischen Kosmetik und Medikament anzusiedeln sind.

Durch ihre hohe Konzentration an biologisch-aktiven Wirkstoffen haben Cosmeceuticals eine bestimmte Wirkung auf die Haut. Anders als bei gewöhnlichen Pflegeprodukten endet ihre Wirksamkeit nicht auf der Hautoberfläche, sondern findet auf Zellebene statt. Zu den bekanntesten Cosmeceuticals gehören beispielsweise Anti-Aging-Cremes, hautstraffende Lotionen oder Antitranspirante.

Die Kombination aus natürlichen und medizinischen Wirkstoffen (z. B. Pflanzenstoffe, Retinoide, Vitamine, antimikrobielle Substanzen, Salizylsäure etc.) regeneriert, heilt und schützt die Haut. Durch den Einsatz hochwirksamer Cosmeceuticals können ärztliche und kosmetische Therapiekonzepte unterstützt sowie Behandlungszeiten verkürzt werden.

Für jedes Hautproblem und jeden Hauttyp stehen die passenden Cosmeceuticals zur Verfügung. Diese werden nach eingehender Hautanalyse den individuellen Bedürfnisse des Patienten entsprechend zusammengestellt.

Anwendungsgebiete

Aufgrund der hochwirksamen und individuell einsetzbaren Wirkstoffkombinationen ist das Behandlungsspektrum breit gefächert.

Cosmeceuticals werden in erster Linie bei sonnen- und altersbedingten Hautschäden, Falten, Pigmentflecken und Hauterschlaffung eingesetzt.

Durch den Einsatz von Cosmeceuticals lassen sich sämtliche therapeutische und kosmetische Maßnahmen bestmöglich unterstützen.

Die richtige Hautpflege

Die richtige Hautpflege ist die Grundvoraussetzung für eine gesunde Haut und ein gepflegtes Erscheinungsbild. Individuell auf den Hauttyp und Hautzustand des Patienten abgestimmte Pflegeprodukte ermöglichen eine qualitativ hochwertige Hautpflege und helfen Hautschäden sowie vorzeitiger Hautalterung vorzubeugen.

Warum ist die richtige Hautpflege so wichtig?

Lichtbedingte Hautschäden sind die Hauptursache für eine vorzeitige Hautalterung und das vermehrte Auftreten von Hautkrebserkrankungen. Zur Vorbeugung lichtbedingter Hautschäden sind eine regelmäßige Hautkrebsvorsorge sowie ein prophylaktischer Lichtschutz in Form von Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor (30+) besonders wichtig.

Neben einer hohen UV-Exposition belasten aber auch andere äußere Einflüsse wie Luftverschmutzungen, Temperaturextreme ebenso wie Alkohol und Nikotin die Haut und führen zur Entstehung freier Radikale. Diese freien Radikale schädigen die Haut und mindern ihr Eigenschutzvermögen.

Antioxidationen („Radikalfänger“) sorgen für den Abbau freier Radikale. Sind die körpereigenen Antioxidantien aber aufgrund äußerer Einflüsse aufgebraucht, kommt es zur Zellschädigung, die sich im Hautbild verdeutlicht und das Aussehen negativ beeinflusst. Falten, Pigmentflecken und/oder andere Hautveränderungen treten auf.

Um Hautschäden und einer vorzeitigen Hautalterung vorzubeugen bzw. diese zu behandeln, ist die richtige Wahl der Pflegeprodukte entscheidend. Durch ihre hochwirksamen UV-Filter und Antioxidantien helfen Cosmeceuticals bereits entstandene Hautschäden zu reduzieren und einer vorzeitigen Hautalterung entgegenzuwirken.

Ein strahlender Teint und eine gesunde, zarte sowie ebenmäßige Haut sind das Ergebnis der richtigen Hautpflege.

Die 5 Säulen der Hautpflege

  1. Reinigung
  2. Hydratisierung (Feuchtigkeit)
  3. Lichtschutz
  4. „Radikalfänger“ (Antioxidantien)
  5. Je nach Hauttyp: Beruhigung, Anti-Aging, Pigmentregulierung, Regulierung der Talgproduktion

Werden die 5 Säulen der Hautpflege beachtet, können sichtbare Hautschäden gemindert und einer vorzeitigen Hautalterung vorgebeugt werden. Je nach Hauttyp, gewünschtem Ergebnis sowie Vorlieben des Anwenders lassen sich die geeigneten Hautpflegeprodukte individuell zusammenstellen.


Das Ergebnis einer richtigen Hautpflege

Die richtige Hautpflege mit individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmten qualitativ hochwertigen Pflegeprodukten zeigt sich in einem deutlich verbesserten Hautbild.

Die Spannkraft und Elastizität der Haut sind erhöht und störende Makel wie Unebenheiten, Falten oder Pigmentflecke sichtbar reduziert. Durch die wirksamen UV-Schutzfilter wird zudem das Risiko an Hautkrebs oder einer seiner Vorstufen zu erkranken minimiert.

Ein frischer, strahlender Teint und eine gesunde, gepflegte Haut sind das Ergebnis.

Wie lange muss ich nach einer kosmetischen Behandlung Lichtschutzpräparat verwenden?

Nach einer kosmetischen Behandlung sollte die Haut je nach Therapieverfahren und Behandlungsareal mindestens 4 bis 6 Wochen vor starker UV-Belastung geschützt werden.

Warum darf ich die Haut nicht selber ausreinigen?

Durch eine unsachgemäße Ausreinigung kann es zu schweren Entzündungsreaktionen und/oder Narbenbildung kommen. Deshalb sollte die Haut grundsätzlich nur von einer qualifizierten Fachkosmetikerin professionell ausgereinigt werden.

Braucht meine Haut im Winter eine andere Pflege als im Sommer?

Ja, im Winter braucht die Haut meist eine reichhaltigere Pflege als im Sommer. Wie die geeignete Pflege für den Winter aussieht, hängt ganz individuell vom Hauttyp und Hautzustand ab.

Eine Fachkosmetikerin kann helfen, die individuellen Bedürfnisse der Haut zu erkennen, ein geeignetes Pflegekonzept zu erstellen und die entsprechenden Pflegeprodukte zusammenzustellen.

Wie viele kosmetische Behandlungen sind nötig, um mein Hautbild zu verbessern?

Wie viele kosmetische Behandlungen nötig sind, hängt ganz individuell vom Befund, Hauttyp sowie Alter des Patienten ab. Je nach Behandlungsmethode sind in der Regel 2 bis 6 Sitzungen im Abstand von jeweils 4 Wochen erforderlich, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

4.7 von 5 Sterne (442 Stimmen)
| Cosmeceuticals
| Bewertung von jameda