Nasenkorrektur ohne Operation

Fakten zur Nasenkorrektur ohne Operation

  • Behandlungsmöglichkeiten:Injektion von Hyaluronsäure
  • Behandlungsablauf:Injektion in Dellen auf der Nase
  • Klinikaufenthalt:nicht erforderlich
  • Nachbehandlung:keine
  • Gesellschaftsfähig:sofort
  • Vorteile:Schmerzarm, keine Ausfallzeit, keine OP
  • Kosten:ab 500 Euro

Optimierung der Nase mithilfe von Botox und Fillern (z. B. Hyaluron)

Für ein harmonisches Gesamtprofil ist die Nase als Mittelpunkt des Gesichtes von zentraler Bedeutung. Höcker, Dellen und Unebenheiten können das harmonische Gesamtbild ebenso stören wie eine zu lange, spitze, breite oder asymmetrische Nase.

Mit diesen Befunden geht häufig eine Beeinträchtigung des Selbstbewusstseins und des allgemeinen Wohlbefindens von Betroffenen einher, doch hält oft die Angst vor einer Operation viele davon ab, etwas gegen ihren störenden Makel zu tun.

Behandlung

In der Ästhetischen Medizin können leichtere Nasenkorrekturen auch OHNE operativen Eingriff durchgeführt werden. Mögliche Narkoserisiken sowie langwierige Heilungsprozesse fallen dadurch weg. Auch Risikopatienten, die sich aus gesundheitlichen Gründen der Belastung einer Operation nicht aussetzen dürfen, profitieren davon.

 

Nasenkorrektur Illustration mit Hyaluronsäure

 

Die risikoarme Optimierung der Nase wird mithilfe von Botox® und Fillern (z. B. Hyaluron) realisiert. Nasenhöcker, Asymmetrien und andere störende Makel werden durch Filler ausgeglichen und kaschiert oder eine abfallende Nasenspitze mit Botox® wieder angehoben. Sowohl bei Frauen als auch bei Männern haben sich diese risikoarmen Methoden der Nasenkorrektur etabliert.

Ergebnis

Eine wohlgeformte und symmetrische Nase sowie ein harmonisches Gesamtprofil sind das Ergebnis einer gelungenen Nasenkorrektur. Das natürliche Ergebnis wirkt sich auch positiv auf das allgemeine Wohlbefinden des Patienten aus.

Ihr Experte

4.7 von 5 Sterne (442 Stimmen)
| Nasenkorrektur
| Bewertung von jameda