Phlebologie / Venenerkrankungen

Venensystem der Beine, schematische Darstellung
Die Phlebologie ist ein Fachgebiet der Medizin, das sich mit der Lehre sowie Therapie von Gefäßerkrankungen befasst. Zu den am häufigsten auftretenden Gefäßveränderungen gehören Venenerkrankungen der unteren Extremitäten.

Bei nahezu jedem erwachsenen Menschen zeigen sich im Laufe des Lebens Veränderungen der oberflächlichen Venen. Diese Veränderungen treten meist in Form von Besenreisern oder Krampfadern als deutlich sichtbare Blutgefäße unter der Haut hervor.

Während Besenreiser ein rein kosmetisches Problem darstellen, geht mit Krampfadern meist eine Venenschwäche einher, durch die der Rücktransport des Blutes zum Herzen erschwert wird. Zirkulationsstörungen treten auf, die zu Blutstauungen und Wasseransammlungen im umliegenden Gewebe führen können.

Ist die Ursache für das Venenleiden nach eingehender Voruntersuchung mittels Ultraschall diagnostiziert, stehen je nach Befund verschiedene therapeutische Maßnahmen wie die Kompressionstherapie (Stützstrümpfe), Sklerotherapie (Verödung), Lasertherapie oder der chirurgische Eingriff zur Verfügung. Die Wahl der Behandlungsmethode hängt von Art und Umfang der jeweiligen Gefäßveränderung ab.

Folgende Beschwerden treten häufig auf:

• Besenreiser
• Krampfadern (Varizen)
• Hämorrhoiden (Gefäßerweiterungen am After)

Unser Leistungsspektrum – Venenerkrankungen / Phlebologie

In der Privatpraxis Dr. Hilton & Partner erfolgt die Diagnostik und Therapie von Venenerkrankungen mithilfe modernster Behandlungsmethoden und in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Gefäßspezialisten.

In unserer Praxis erfolgt die Diagnostik mittels:

• Ultraschall
• Funktionstestungen

Je nach Befund erfolgt die Therapie in unserer Praxis mittels:

• Kompressionstherapie
• Sklerotherapie (Verödung)
Lasertherapie
• Operation

4.7 von 5 Sterne (442 Stimmen)
| Phlebologie
| Bewertung von jameda