Schlupflider / Tränensäcke

Überschüssige Haut am Oberlid (Schlupflider) und/oder Unterlid (Tränensäcke)

Augen sind bekanntlich das Fenster zur Seele. In ihnen spiegeln sich Emotionen wider, die dem Gegenüber viel über eine Person verraten. Werden die Augen jedoch durch überschüssige Haut am Oberlid (Schlupflider) und/oder Unterlid (Tränensäcke) beeinträchtigt, wirkt der gesamte Gesichtsausdruck müde, traurig und erschöpft. Bei stark ausgeprägten Schlupflidern kann es sogar zu einer erheblichen Einschränkung des Gesichtsfeldes kommen.

Ursachen

Neben der altersbedingten Erschlaffung der Haut ist die genetische Veranlagung einer der Hauptgründe für die Entstehung von Schlupflidern und Tränensäcken. Aber auch Umwelteinflüsse sowie ungesunde Lebensweisen können ihr Auftreten begünstigen.

Behandlung

Mithilfe einer Lidkorrektur (Blepharoplastik, Oberlidstraffung/Unterlidstraffung) lassen sich Schlupflider und Tränensäcke problemlos entfernen und die Augen wieder optisch öffnen. Dieser risikoarme Eingriff wird ambulant und unter lokaler Betäubung durchgeführt, so dass der Patient noch am selben Tag wieder nach Hause kann. Sowohl bei Frauen als auch bei Männern gehört die Lidstraffung zu den am häufigsten durchgeführten operativ-kosmetischen Eingriffen.

Ergebnis

Ein straffes, faltenfreies Ober- bzw. Unterlid sowie eine geglättete Augenpartie sind das Ergebnis einer gelungenen Lidkorrektur. Strahlende Augen und ein frischer, dynamischer Blick sorgen für eine optische Verjüngung.